Podcast

Die Nachbarn

Eine investigative Reportage von Leonie Bartsch und Linn Schütze, AUF EX Productions unter www.mordaufex.de/die-nachbarn

Die beiden Journalistinnen Leonie Bartsch und Linn Schütze begeben sich auf die Suche nach einem Mörder und gehen der Frage nach, ob dieser bereits im Gefängnis sitzt - oder noch frei rumläuft.

Babenhausen bei Darmstadt. Ein friedliches hessisches Kleinstadtidyll. Zumindest bis zum 17. April 2009, als der Immobilienmakler Klaus Toll und seine Ehefrau Petra nachts brutal ermordet werden. Die Tochter überlebt schwer verletzt. Ein Jahr später gerät der Nachbar ins Visier der Fahnder – und wird schließlich im Sommer 2011 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Andreas Darsow beteuert bis heute seine Unschuld.

Bartsch und Schütze reisen in ihrer Audio-Reportage an den Ort des Verbrechens, sprechen mit noch nie öffentlich gehörten Zeugen, mit der Familie des Verurteilten, einem Wistleblower der Polizei und verschiedenen Gutachtern und Richterinnen.

Denn hinter dem Fall steckt mehr als bisher bekannt wurde: Schwarzgeld-Betrug, Verbindungen zu den Hells Angels, bis heute unbeachtete Ermittlungsstränge und neue Gutachten, welche die Indizien von damals widerlegen.

All dies führt zu vielen offenen Fragen: Hat die Polizei damals wirklich in alle Richtungen ermittelt? Was ist damals wirklich in Babenhausen passiert? Und die wichtigste Frage: Sitzt für den Doppelmord der falsche Mann im Gefängnis?

Die 5-teilige True Crime-Reihe gibt’s ab 17. März exklusiv und kostenlos in der FYEO-App (www.fyeo.de/). Jeden Mittwoch wird eine neue Folge veröffentlicht. Produziert wird die Audio-Reportage von der Produktionsfirma der beiden Journalistinnen: AUF EX Productions.

#1 Der Verurteilte
Seit über 10 Jahren sitzt Andreas Darsow für einen Doppelmord im Gefängnis. Er soll am 17. April 2009 seine Nachbarn kaltblütig ermordet haben. Doch Andreas beteuert bis heute seine Unschuld und wendet sich in einem Brief an die Journalistinnen Linn Schütze und Leonie Bartsch. Die beiden begeben sich in der Audio-Reportage "Die Nachbarn" auf eine Suche nach der Wahrheit und wollen herausfinden: was passierte damals wirklich? In der ersten Folge fangen die beiden erstmal an mit den Fakten zum Fall: Was passierte, wann und wo? Dafür fahren sie zur Staatsanwaltschaft Darmstadt. Doch was wie eine ganz normale Recherche beginnt, bekommt schnell eine gefährliche Wendung. Welche merkwürdigen Eigenschaften hatte die ermordete Familie? Und hatte vielleicht noch jemand anderes ein Motiv zum Mord?

#2 Ehefrau
Es tobt ein Schneesturm als Linn und Leonie sich auf die Reise nach Babenhausen in Hessen aufmachen. Anfang Dezember fahren die zwei Journalistinnen in die Kleinstadt, in der vor circa 10 Jahren die Familie Toll ermordet wurde. Ein kleines Hotelzimmer in der Altstadt wird für die nächste Wochen ihr Zuhause sein. Von dort aus werden sie sich auf die Spuren der Vergangenheit begeben, den Tatort aufsuchen, Zeugen treffen und vor allem mit Anja Darsow sprechen, der Ehefrau des beschuldigten Mörders. Linn und Leonie treffen Anja in der Friedrich-Ebert-Straße. Was wird sie erzählen? Wie ist ihre Geschichte? Und wie geht sie damit um, dass ihr eigener Mann ein eiskalter Mörder sein soll?

#3 Die Kleinstadt
Wir befinden uns in Babenhausen, mitten in der hessischen Provinz. Hier treffen die zwei Journalistinnen einen der einzigen Menschen, der dem Mordopfer Klaus Toll nahe stand. Er erzählt von Herrn Tolls Angst, einer Waffe und einem mysteriösen Termin. Aber nicht nur das, bald häufen sich die Hinweise, dass der Schein der idyllischen Kleinstadt trügt. Die beiden begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit der Kleinstadt: Drogenschmuggel, Hells Angels und noch weitere ungelöste Morde. Dabei entdecken sie weitere Ungereimtheiten in den damaligen Ermittlungen und kommen an neue Informationen im Fall der Familie Toll.

#4 Die Tochter
Linn und Leonie stehen vor der alten Cheers Kneipe als ein schwarzer Wagen vorfährt. Wer sind die darin sitzenden Männer und was wollen sie? In dieser Folge fühlen sich die beiden Reporterinnen das erste mal wirklich unsicher und beschließen die Kleinstadt zu verlassen. Aber erst nachdem sie noch einen weiteren Zeugen getroffen haben. Auch er hat noch nie öffentlich gesprochen. Er erzählt ihnen etwas, das einer vorherigen Ansage sehr ähnelt: Klaus Toll hat nicht nur bei Herrn Blickkhan nach einer Waffe gefragt. Von ihm erfahren wir das erste mal, vor wem Klaus Toll in Wirklichkeit Angst hatte. Und dann stoßen Linn und Leo auch noch auf die wahren Aussagen von Astrid Toll. Das Gericht verzichtete auf eine Zeugenaussage der überlebenden Tochter, doch die beiden finden heraus: Astrid hat etwas mitbekommen. Sie hat über den Mörder gesprochen. Und es war nicht Andreas.

Außerdem sprechen die beiden Journalistinnen mit dem investigativen Reporter Thilo Mischke, dem forensischen Kriminalbiologen Mark Benecke und IT-Gutachter Florian Thoma. Was ist ihre Meinung zu dem Fall? Was sagen sie über die Indizien gegen Andreas Darsow? ‍

#5 Das System
Mehrere Monate sind vergangen seit Linn und Leonie angefangen haben sich auf die Spuren von Andreas Darsow und der ermordeten Familie Toll zu begeben. Seitdem ist viel passiert. In der letzten Folge sprechen sie mit Richtern, Anwälten und Experten über das deutsche Rechtssystem. Und dann bekommen sie plötzlich Kontakt zu einem ehemaligen SOKO FES-Ermittler, ein Whistleblower, der sich zum ersten Mal traut, öffentlich zu sprechen. Außerdem konfrontieren sie den Systemadministrator und sprechen mit Andreas Schwester. Wie geht es Andreas heute? Am Ende bleibt ein mulmiges Gefühl und die Sicherheit: Wir müssen hier was tun. Im Zweifel für den Angeklagten.