Gästebuch

Gästebuch

Liebe Interessierte, liebe Freunde,

wenn Sie Andreas Darsow eine Nachricht zukommen lassen möchten, können Sie diese gerne über das Gästebuch machen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf Fragen im Gästebuch nicht eingehen können, dafür haben wir ein Forum auf der Homepage eingerichtet. So ist es für jeden Leser übersichtlicher.

Vielen Dank.



Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Nachricht:

<- Zurück  1 ...  4  5  6  7  8  9  10 ... 33Weiter -> 
Name:I. Scholz
E-Mail:i.scholziwu.de
Zeit:10.08.2015 um 10:26 (UTC)
Nachricht:Da sich im Forum schon seit langer Zeit nichts mehr tut, stelle ich hier noch mal meine Frage mit der Hoffnung auf Antwort:
Wie kann man denn erfahren, wie der Stand der Dinge bezüglich des Wiederaufnahmeverfahrens steht? Es hieß, das Herr Strate letzten Herbst den Antrag einreichen wollte. Dann hieß es, man würde noch auf ein Gutachten warten. Jetzt hört man schon lange gar nichts mehr. Wieso die lange Funkstille? Würde der interessierte Beobachter denn erfahren, wenn Herr Strate das Handtuch geworfen hätte? Oder würde darüber einfach geschwiegen, um sich Sympathien zu erhalten?
Kommentar:Wir müssen uns noch Gedulden. Herr Strate und die beauftragten Gutachter arbeiten noch dran. So etwas dauert.

Name:Gast
Zeit:10.08.2015 um 08:04 (UTC)
Nachricht:Hallo, legt einen Twitteraccount an. Durch Re-tweets eurer Follower erreicht man meiner Meinung nach noch mehr Leute.

PS: Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz

Name:Markus Matt
E-Mail:mattmarkusgmail.com
Zeit:27.07.2015 um 17:34 (UTC)
Nachricht:Lieber Herr Darsow,

ich sah im ZDF den Bericht über Ihr Schicksal. Jenseits aller anderen Fragen ist es ein großes Glück, dass Ihre Frau zu Ihnen hält. Ich frage mich seit diesem Beitrag im Fernsehen, wie Sie diese Situation ertragen und ob Sie jenseits der Besuche Ihrer Frau Gelegenheit zu seelischem Austausch haben. Wie verarbeiten Sie all Ihre Gedanken und Gefühle? Schreiben Sie diese auf? Was kann ein Bürger, der Sie gar nicht kennt und doch mit Ihnen fühlen möchte tun, das Ihnen etwas hilft? Das frage ich mich auch .....

Sie sind jedenfalls nicht alleine, viele Menschen hier draußen nehmen Anteil an Ihrem Schicksal - dem ZDF sei dies gedankt.

Viele Grüße
Markus Matt

Name:Rottmann
E-Mail:Rottmann66gmail.com
Zeit:27.07.2015 um 17:34 (UTC)
Nachricht:Nun ist schon wieder seit vielen Wochen "Ruhe im Karton". Glauben Sie immer noch, dass Herr Strate überhaupt den Versuch starten wird, eine Wiederaufnahme zu erreichen? Für mich ist das Urteil nicht nur zu Recht ergangen, sondern auch rechtlich nicht in Frage zu stellen. Mich würde vielmehr interessieren, wie es heute der Überlebenden Tochter des brutalen Mordes geht. Hat auch sie einen renommierten Anwalt, welcher "pro Bono" sich für ihre Rechte einsetzt? Ich vermute nicht! Sie wird vermutlich mit ihrem Leid allein gelassen

Name: Scheckala
E-Mail:scheckalaweb.de
Zeit:27.07.2015 um 17:34 (UTC)
Nachricht:Ich habe gestern in youtube einen Filmbericht über Ihren und jenen des Horst Arnold gesehen, in dem es um (angebliche) Fehlurteile ging. Ich nehme an, den Fall Arnold kennen Sie auch.
Aber zu Ihrem Fall, nachdem ich auch ein paar Presseartikel gelesen habe und ganz sachlich die mir bekannte Faktenlage - als Außenstehender - werte:
Das Argument mit dem zeitnahen Aufrufen von Internet- Bauanleitungen für schallgedämpfte Waffen auf Ihrem Dienst-PC ist niederschmetternd. Dann passierte die Tat an einem Tag, an dem Ihre Familie nicht zuhause war. So große Zufälle kann es nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit bei aller Sympathie für die Bemühungen Ihrer Frau fast nicht geben.
Ich vermute, dass Sie und Ihre Frau vom Namen her und von der Ausdrucksweise gem. Film ursprünglich aus Mecklenburg-Vorpommern stammen und ins Hessische zogen. Ich sehe das auch als ein Ost/West-Konflikt, wonach Sie womöglich als Ostzuzögling in Hessen angefeindet wurden. Wenn das über Jahre geht, kann das grausam sein, zumal man sich in einem kleinen Reihenhaus nicht aus dem Weg gehen kann. Diese Problematik wurde in dem Film gar nicht beleuchtet. Das spielt auch heute noch eine sehr große Rolle (Futterneid, Politik etc.). Ich spüre das selbst auch am eigenen Leib, der den umgekehrten Weg nach Ostdeutschland ging.
Ich verstehe nicht, warum Sie nicht selbst das Reihenhaus verlassen haben, wobei ich annehme, dass Sie Mieter waren.
In dem Film sah man, dass Sie den Fall dem RA Strate übergeben haben zwecks möglichem Wiederaufnahmeverfahren. H. Strate ist ein exzellenter Spezialist (siehe Fall Weimar) und dürfte die gleichen Fragen stellen wie ich hier.

Wenn Sie nicht der Täter waren, wünschen ich Ihnen natürlich, dass Sie schnellstmöglich wieder aus der Haft rauskommen.

Name:Frank Brodtmann
E-Mail:FrankBrodtmann.com
Zeit:29.06.2015 um 20:10 (UTC)
Nachricht:Liebe Frau Darsow, machen Sie weiter so. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für Ihren Kampf. Frank Brodtmann Mitglied des Freundeskreises Jens Söring

Name:Antje van der Ark
E-Mail:Antje9766hotmail.com
Zeit:21.06.2015 um 21:12 (UTC)
Nachricht:Ich bin fassungslos... das Anreichen eines Schuldigen ist wichtiger als das Finden des wirkichen Täters.
Mir bleibt nur ihnen und ihrer Familie ganz viel Kraft zu wünschen und inständig zu hoffen, das die Wahrheit ans Licht kommt.
Ausserdem möchte ich meine Bewunderung aussprechen für die Gründung von Monte Christo. So verrückt wie es klingt, so hat dieser ganze Mist wenigstens noch einen Lichtpunkt.
Ganz viel Wärme, Kraft,... lieben Gruss

Name:Franz Kaschinski
E-Mail:dirkkaschinski.de
Zeit:11.06.2015 um 22:38 (UTC)
Nachricht:Ich habe mich jetzt in vieles einlesen und einsehen können. Eine Frechheit und ein Totalversagen der Justiz doch mit Irrtümern können die Herrn Richter in Deutschland wenig anfangen und fühlen sich persönlich in ihrer Ehre gekränkt. Die Indizienkette ist so dürftig dass selbst Laien auffallen dürfte wie dilletantisch geurteilt wurde. Gerade die aüßerst umfangreiche Urteilsbegründung zeigt, wie unter allen Umständen estwas gerechtfertigtw werden sollte was einer Revision standhält. Das deutsche Rechtssystem hinkt. Gerade in solchen Fällen die vorm Landgericht beginnen. Eine Berufung in der alle Merkmale neue gewürdigt werden gibt es nicht. Traurig für die deutsche Justiz und es bleibt nur zu hoffen dass dieser Fall ein jähes Ende im guten Sinne finden wird.

Name:Stefan Elbel
E-Mail:stefan.elbelgmx.de
Zeit:05.05.2015 um 22:14 (UTC)
Nachricht:Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Es geht darum, dass auch in dem Gerichtsurteil kein eindeutiger Beweis vorgelegt wird. Normalerweise gilt doch: Im Zweifel für den Angeklagten oder nicht?

Hier gibt es aber viele Zweifel....


Name:Tom
E-Mail:downundergmx.de
Zeit:30.03.2015 um 08:04 (UTC)
Nachricht:Ich bin am Freitag in Deutschland gelandet. So ganz rein zufällig erfuhr ich von Eurem Stand auf dem Ostermarkt in Babenhausen und musste am Samstag kurz Euren Stand besuchen. Toll habt ihr das gemacht. Macht so weiter!

good luck

Tom

 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
Facebook Like-Button
 
 

counter.de