Gästebuch

Gästebuch

Liebe Interessierte, liebe Freunde,

wenn Sie Andreas Darsow eine Nachricht zukommen lassen möchten, können Sie diese gerne über das Gästebuch machen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf Fragen im Gästebuch nicht eingehen können, dafür haben wir ein Forum auf der Homepage eingerichtet. So ist es für jeden Leser übersichtlicher.

Vielen Dank.



Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Nachricht:

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 33Weiter -> 
Name:emil jannings
E-Mail:emil_janningsgmx.de
Zeit:14.02.2017 um 12:09 (UTC)
Nachricht:finde es irgendwie befremdlich....dass soviele leute angeblich wissen wollen....dass es einen anderen täter/andere täter geben soll....möchte nur mal erwähnen....dass der wiederaufnahme spezialist dr.strate nach dem lesen des urteils keinesfalls der meinung war....dass hier definitiv ein unschuldiger verurteilt wurde.....sondern lediglich meinte er hätte so nicht verurteilt werden dürfen....mit anderen worten dr. strate kann ihn sich sehr wohl als täter vorstellen

Name:michael
Zeit:19.01.2017 um 18:41 (UTC)
Nachricht:Ich Hofe für sie das 2017 ihr Jahr ist, wo sie und ihre Familie Gerechtigkeit erfahren werden.Ich kann mir kaum vorstellen was sie und ihre Familie durchstehen und Haushalten müssen. Ich werde für sie beten,auf das die Wahrheit und die Gerechtigkeit Siege.

Name:Andreas Pech
E-Mail:andy_pechgmx.de
Zeit:14.12.2016 um 17:54 (UTC)
Nachricht:Das tut mir leid! Sie kommen sicher frei! Wir beten für Dich / Sie! Trust in God!
Andreas und Melanie

Name:Hanna Staiger
E-Mail:Hannastaiger60gmail.com
Zeit:10.12.2016 um 19:28 (UTC)
Nachricht:Hallo Herr Darsow,
Ich habe gerade in ZDF Info den Bericht "unschuldig hinter Gittern" gesehn.
Es tut mur sehr leid für Sie und Ihre Familie, dass Sie das durchmachen müssen. Halten Sie aus und glauben Sie an die "höhere Gerechtigkeit", die alles noch zum Besten für Sie lenken wird.
Ich habe viel für die Todeskandidatin Debbi Mielke gebetet und heute ist sie frei und unschuldig. Das will ich auch für Sie tun. Frdl. Gruß Hanna Staiger, Backnang.

Name:Carmen Heyer
E-Mail:hasi.heyerweb.de
Zeit:08.12.2016 um 07:35 (UTC)
Nachricht:Hallo Frau Darsow, auch ich habe Ihren mutigen Auftritt im Nachtcafe gesehen. Mich würde mal interessieren, welches Motiv Ihr Mann gehabt haben soll....
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute!
VG Carmen Heyer

Name:Christof Loch
E-Mail:cocofoweb.de
Zeit:05.12.2016 um 11:39 (UTC)
Nachricht:Der BGH Richter, Herr Thomas Fischer.... Prima, dass er sich derart sachlich und sprachlich plausibel der Öffentlichkeit stellt.
Die Tatsachenentscheidung des Schwurgerichtes dürfte wohl hingenimmen werden müssen. Um auf Ihrer Homepage Ihnen zielführende Hinweise eventuell überhaupt geben zu können.... Nun, es vermittelt sich dem Leser des Urteils tatsächlich der mehrfache Eindruck, dass Sie ein ernsthaftes Problem haben. Gleichwohl anerkannt werden soll, dass Sie tapfer um Ihre Liebe kämpfen. So sie die Kraft aufbringt, wird sich Ihnen eines Tages die Wahrheit präsentieren. Insgesamt haben Sie (Ständig diese Ohrstöpsel und Widersprüche.) vermutlich eine große Hürde zu nehmen. Denn, Sie schildern von dicken Wänden und das man nichts hört. Dies oft und Übergebühr kommentiert. Nun, es stellt sich dann die Frage weshalb er mit diesen Dingern noch schlief? Auch, dass geschildert wird: Alles aus 2001. Dazu sollten Sie alle Polizeiprotokolle hoch laden, denn erst so ist es möglich eine realistische Einschätzung treffen und kommunizieren zu können: Zudem scildern Sie in Ihrem Indizinprotokol nur vom Schmauch an der Hose. Sie enthalten hier vor, dass dieser, gemäß dem Urteil, weiter an Handschuhen, Zeitmesser und Jacke gefunden wurden. Und weiteres. Bleint Ihnen viel Glück zu wünschen. Die Energie und auch die wirtschaftliche Kraft. Freundl. Grüße

Name:Rainer Gottfriedsen
E-Mail:rainer.gottfriedsent-online.de
Zeit:03.12.2016 um 09:08 (UTC)
Nachricht:Lieber Herr Darsow, ich habe gestern abend den mutigen, tapferen Auftritt Ihrer Frau im Fernsehen gesehen. Irritiert hat mich die Reaktion des Bundesrichters Fischer, der auch in der ZEIT schreibt. Ein schlauer Bursche, aber seine reaktion gestern war merkwürdig. - Ich kenne Sie nicht, habe gestern Ihrer Frau zugehört und eben einen Artikel in der FR gelesen. Mein Problem ist auch: Sie haben kein Motiv. Selbst wenn die Nachbarn obernervig gewesen wären, hätten Sie dich als "Worst-Case-Ausweg" vielleicht einen Wegzug ins Auge gefasst, aber doch keinen Mord. Es wäre klar gewesen, dass Sie verdächtig sind. Wenn Sie das gemacht hätten, mit Pistole, Schalldämpfer und einem Bundeswehranzug, hätten Sie den doch auch weggeschmissen. Übrigens: Ich finde Mord furchtbar, entsetzlich. Ich finde Gefängnis aber auch nicht gut. Die Toten stehen nicht wieder auf und die gefangenen Menschen werden hier nicht zu "besseren Wesen" . - Ich wünsche Ihnen, Ihrer Frau und guten Juristen alles Gute bei der Wiederaufnahme des Verfahrens. Vielleicht kann hier die Reaktion des Bundesrichters Fischer - der in der Lifesendung des SWR wohl nicht richtig informiert war - juristisch oder in Richtung Öffentlichkeit hilfreich sein. Ich wünsche Ihnen Kraft!

Name:Annette Nagel
E-Mail:annettenagelgmx.net
Zeit:04.08.2016 um 18:26 (UTC)
Nachricht:Liebe Familie Darsow!
Auch wenn niemand wirklich nachempfinden kann was Sie in all den Jahren durchstehen mussten und noch durchstehen,möchte ich zum Ausdruck bringen wie mich Ihr Schicksal berührt hat.Es tut mir so leid und macht mich traurig und sehr wütend.Sicherlich haben Sie diese Worte schon oft gehört und gerade darum geben Sie bitte nicht auf!
Da ich leider nicht in der Lage bin Ihnen direkt helfen zu können,werde ich Sie in meine Gebete einbeziehen.
Mit den besten Wünschen und Grüßen
Annette Nagel

Name:Simon
E-Mail:simonkiesergmx.de
Zeit:22.07.2016 um 10:37 (UTC)
Nachricht:Die Hoffnungslosigkeit ist schon die vorweggenommene Niederlage. Karl Jaspers

Name:A.Z.
E-Mail:alexa.ziemerweb.de
Zeit:07.03.2016 um 16:25 (UTC)
Nachricht:Vor einiger Zeit war Fernando Bermudez in Freiburg. Fernando Bermudez saß 18 jahre (!) unschuldig im Gefängnis. Fast 2 Stunden erzählte er von seiner Festnahme, der Zeit im Gefängnis bishin zu seinem neuen Leben in Freiheit. Es herrschte absolute Ruhe im Saal. Dieser Mann war, und hier kann ich denke ich für jeden Zuschauer sprechen, absolut beeindruckend! Er war witzig, positiv eingestellt und guter Dinge. Und das alles nach so einer Biografie!

Worauf ich hinaus möchte? Ja, es gibt Menschen die zu Unrecht den schlimmsten Sachen beschuldigt werden (Fall Ulvi Kulac). Auch in Deutschland! Worauf ich sonst noch hinaus will? Bitte einfach weiterkämpfen. Sowohl Herr wie auch Frau Darsow. Lassen sie sich bitte niemals von ihrem Weg abbringen, den Sie für richtig halten. Denn niemand hier von uns kann diesen Sachverhalt nachvollziehen. Man kann es wenn überhaupt nur erahnen. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall von ganzem Herzen, dass sie eines Tages alle für immer gemeinsam mal Weihnachten, Geburtstage und Familienfeste, mit ihrem Mann erleben werden!

 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
Facebook Like-Button
 
 

counter.de