Aktuelles von 2015

Aktuelles

31.12.2015

Andreas und ich möchten Allen aus tiefsten Herzen "Danke sagen" für die grosse Unterstützung und den Zuspruch in diesem Jahr. Das Team um Andreas hat grossartige Arbeit geleistet, ich bin sehr dankbar dafür. Es ist nicht selbstverständlich, dass uns so viele Menschen unterstützen. Einen besonderen Danke an meine besten Freunde, die wirklich immer da sind. Ein Besonderes 2016 für Alle.

01.11.2015

Tag 2.000 - eine ewig lange Zeit. Von uns kann sich keiner vorstellen, wie es ist Tag für Tag ein Leben ohne Freiheit, Familie, Liebe und Freunde auszuhalten.

Andreas Worte: "Es ist ein Gefühl, der Ohnmacht und des Schmerzes. 2.000 Tage mit vielen Tiefen und Enttäuschungen. Einige wenige Augenblicke der Freude auf das kurze Wiedersehen an den Besuchstagen. Die kleinen Telefonate, um einfach eine gute, beruhigende Stimme zwischen den Besuchstagen zu hören. Menschen, die urteilen ohne die genaue Sachlage und mich als Mensch zu kennen. Menschen, die helfend die Hand reichen und mit Verstand an die Sachlage gehen. Ich freue mich wahnsinnig auf den Tag, an dem wir mit Fakten und entsprechenden Beweisen die Wiederaufnahme mit der Kanzlei Dr. Strate einreichen. Auf den Tag, wenn nach einer langen Zeit die schwere Tür des Gefängnisses aufgeht und ich als freier, freigesprochener Mensch mein Leben wieder leben darf."

28.09.2015

Für alle die sich fragen: Warum hört man nichts. Geht es nicht weiter? Ihr glaubt nicht, wie ein Gutachten von dem anderen abhängig ist, an der einen Stelle kann nicht weiter gearbeitet werden, wenn das eine Tatortvideo fehlt und wir warten auf Antwort von der Staatsanwaltschaft.
Es ist so mühsam …
Aber es ist die letzte Chance. Da darf man nichts auslassen. (Auch wenn es für Andreas sehr kräftezehrend ist.) Ziel ist es für mich, dass dieses Jahr der Antrag noch eingereicht wird.
Aber wenn es nicht so ist …

So what. Hauptsache ist, dass wir an alles gedacht haben.

Klar spielt Zeit eine Rolle. Vor allem für Andreas. Seine Kräfte lassen nach. Aber ich bin überzeugt: Wir schaffen das …

Gut Ding braucht Zeit!

Liebe Grüße Anja

PS: Aufgeben ist keine Option.

02.06.2015

Unschuldig hinter Gittern
Weggesperrt und abgehakt

Sendung verpasst? Am Mittwoch, den 10.06.2015 um 18:45 Uhr wird die Dokumentation in zdf.info wiederholt.

Ihr könnt sie aber auch in der ZDF Mediathek unter http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/2412516/Unschuldig-hinter-Gittern anschauen.

30.05.2015

Doku „Unschuldig hinter Gittern“ behandelt den Fall Darsow
Fast vier Jahre ist es jetzt her, dass Andreas Darsow zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Seine Frau hält nach wie vor an seiner Unschuld fest. Jetzt erscheint eine weitere Fernsehdokumentation über den Babenhäuser und das Mysterium des Doppelmords.
Jedes vierte Strafurteil ist falsch – so drastisch sieht BGH-Richter Ralf Eschelbach die Justizirrtümer in der Bundesrepublik. Diese Zahl ist zwar nicht nachweisbar, Fakt ist aber dennoch: Immer wieder landen Menschen zu Unrecht im Gefängnis wegen eines Vergehens, das sie nicht begangen haben. Dieser Ansicht ist auch Andreas Baum, studierter Jurist und Rechtsjournalist. In seiner neuesten Dokumentation „Unschuldig hinter Gittern“, die am Dienstag, 2. Juni, auf 3 Sat läuft, zeigt er vier Fälle auf, in denen die Justiz versagt haben könnte – darunter wird auch die Geschichte des Babenhäusers Andreas Darsow aufgegriffen.
...

Artikel von Corinna Hiss in der Offenbach Post
Der komplette Artikel unter http://www.op-online.de/region/babenhausen/doppelmord-babenhausen-3sat-dokumentation-unschuldig-hinter-gittern-behandelt-fall-darsow-5057578.html

25.05.2015

Unschuldig hinter Gittern
Weggesperrt und abgehakt
3Sat /Ÿ Dienstag 02.06.2015 Ÿ/ 21:45 - 22:30 Uhr


Opfer oder Täter?
Der Fall Andreas Darsow

Bei den Dreharbeiten für seine Dokumentation "Unschuldig hinter Gittern" hat Filmautor Andreas Baum den mutmaßlichen Doppelmörder Andreas Darsow kennengelernt. Er ist zu lebenslanger Haft verurteilt, beteuert aber seine Unschuld.

Gleich muss der Mörder kommen, zumindest wenn die Richter Recht haben, in diesem Fall. Denn Andreas Darsow ist rechtskräftig verurteilt: wegen Mordes in zwei Fällen und versuchten Mordes an einem weiteren Opfer. Wegen der besonderen Schwere der Schuld, die ihm seine Richter bescheinigten, muss er wohl mindestens 23 Jahre im Gefängnis bleiben, bevor er mit einer Haftentlassung rechnen kann - knapp fünf Jahre davon sind um.
Mehr ...

06.05.2015

Menschen bei Maischberger
Die Sendung ist jetzt online unter http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/videos/tatort-gerichtsaal-wie-unberechenbar-ist-unsere-justiz-102.html verfügbar.

04.05.2015

Menschen bei Maischberger
Diese Woche (Dienstag, den 5. Mai 2015 um 22:45 Uhr) ist Anja Darsow zu Gast im Studio bei Sandra Maischberger.

Tatort Gerichtsaal: Wie unberechenbar ist unsere Justiz?
Bis zu 25 Prozent der Strafurteile sind – je nach Delikt – Fehlurteile, schätzt ein ranghoher Richter am Bundesgerichtshof. Das könnte bedeuten: An jedem Tag werden in Deutschland 650 Menschen zu Unrecht wegen einer Straftat verurteilt, errechnete der "Spiegel". Kann das sein? Ist die Schätzung übertrieben? Heißt das umgekehrt: Kommen nach dem Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" zu viele Täter auf freien Fuß?
Mehr ...

27.04.2015

Am 24. April fand ein weiteres Treffen mit der Kanzlei Dr. Strate statt. Die beauftragen Sachverständiger arbeiten intensiv an den Gutachten. Der Fahrplan für den Wiederaufnahmeantrag steht soweit fest.

14.04.2015

ZDFinfo-Dokumentation „Unschuldig hinter Gittern – Weggesperrt und abgehakt“
wird auf Grund einer Programmänderung an einem anderen Tag ausgestrahlt. Leider hat uns dies der Sender erste heute mitgeteilt. Den neuen Termin werden wir euch schnellstmöglich mitteilen.

31.03.2015

Mitgliedertreffen
Das nächste Mitgliedertreffendes Vereins Monte Christo e.V. findet am Donnerstag, den 09.04.2015 um 20:00 Uhr im Restaurant Schwartzer Löwen (www.schwartzer-loewe-babenhausen.de) statt.
Alle Mitglieder des Vereins sowie Unterstützer und Interessierte sind herzlich eingeladen.

25.03.2015

Unschuldig hinter Gittern
Weggesperrt und abgehakt
ZDFinfo /Ÿ Mittwoch 15.04.2015 Ÿ/ 21:45 - 22:30 Uhr

Es ist ein Albtraum, dem auch im Rechtsstaat Deutschland Menschen ausgeliefert sind: "Im Namen des Volkes" werden Unschuldige verurteilt und inhaftiert. In der Dokumentation "Unschuldig hinter Gittern - Weggesperrt und abgehakt" geht Autor Andreas Baum am Mittwoch, 15. April 2015, 21.45 Uhr, den Fragen nach, aus welchen Gründen angebliche Täter oft jahrzehntelang inhaftiert sind und was das für diese Menschen, ihre Freunde und Familien bedeutet. Er schildert Fälle, in denen erwiesen ist, dass die scheinbaren Täter zu Unrecht inhaftiert waren. Der Film lässt aber auch Verurteilte zu Wort kommen, die noch im Gefängnis sind oder nach Verbüßung der Strafe entlassen wurden. ZDFinfo sendet den Film im Rahmen einer "Crime-Primetime" zum Thema Verbrechen.
Mehr ...

16.03.2015

Heute möchte ich mal wieder etwas erfreuliches mitteilen. Andreas hat heute seine Kochausbildung begonnen. Der Ausbildungsplatz wurde nun doch genehmigt. Andreas und ich freuen uns wirklich sehr darüber. Nach 5 Jahren darf er wieder etwas richtiges Lernen. Während der Ausbildungszeit befindet sich Andreas in der JVA Schwalmstadt.
Ziel war es, die Wiederaufnahmeschrift bis Herbst 2014 einzureichen. Dieser Termin könnte Aufgrund verschiedener Verzögerungen nicht eingehalten werden. Herr Dr. Strate sieht gut Chancen, dass das Verfahren vor einem anderen Landgericht wiedereröffnet wird.

06.02.2015

Mitgliedertreffen
Das nächste Mitgliedertreffendes Vereins Monte Christo e.V. findet am Donnerstag, den 12.02.2015 um 20:00 Uhr im Restaurant Schwartzer Löwen (www.schwartzer-loewe-babenhausen.de) statt.
Alle Mitglieder des Vereins sowie Unterstützer und Interessierte sind herzlich eingeladen.
 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
Facebook Like-Button
 
 

counter.de